Studien- und Berufsberatung

Um allen Schülern dabei zu helfen, den richtigen Weg nach Beendigung der Schullaufbahn zu finden, macht die Deutsche Schule Málaga verschiedene Angebote:

1. Praktikum in Klasse 10 an der Costa Del Sol

2. Praktikum während der Studienfahrt nach Berlin in Klasse 11

3. Individuelle Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit in Klasse 11 sowie für Schüler mit Realschul- bzw. Hauptschulempfehlung in Klasse 10 bzw. 9 (einschließlich Eignungstest)

4. Besuch der Bildungsmesse in Madrid

5. Zweitägiges Bewerbungstraining für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 12

6. Informationswand im Kaminsaal

7. Informationsveranstaltungen für Schüler und Eltern

8. Beratungsgespräche mit dem Koordinator (für Schüler, auch mit Eltern zusammen)


Zusätzlich soll diese Seite bei der Orientierung helfen, sie soll Antworten auf immer wieder auftauchende Fragen liefern.

Dennoch sind es häufig auch ganz nahe liegende Wege, die weiterhelfen können: Sprecht mit euren Eltern, Freunden, Verwandten und Lehrern, wie sie euch sehen. Macht euch ein Bild der Fremdwahrnehmung und vergleicht es mit eurer Selbstwahrnehmung. Wo liegen eure Stärken und Schwächen? Löchert eure Ansprechpartner mit Fragen zu ihren Ausbildungswegen, nehmt Kontakt mit Alumnis auf. Die sozialen Netzwerke sind hierbei hilfreich.

Und klickt euch durch diese Seite. Sechs Leitfragen sollen euch durch den "Dschungel" führen. Ihr werdet viel Interessantes und Neues entdecken, wenn ihr euch ein wenig Zeit nehmt.

 

Viel Spaß und Erfolg bei der Suche

Bastian Schmidt

1. Was kann/soll ich nach der Schule machen?

Wichtig ist es, einen ersten Überblick über Studien- und Berufsmöglichkeiten zu bekommen. Helfen können dabei die folgenden Internetseiten:

www.was-studiere-ich.de (guter Selbsttest, erster Überblick, Studienmöglichkeiten in Baden-Württemberg)

www.unischnuppern.de (anschauliches Darstellen von Studienfächern durch Studenten und Professoren mit Hilfe von Kurzvideos)

www.abi.de (ausführliche Informationen zu Studienmöglichkeiten)

www.einstieg.com (aktuelle Ideen für die Suche nach dem richtigen Beruf)

www.studienwahl.de (Überblick über sämtliche Studiengänge in Deutschland)

www.planet-beruf.de/Selbstcheck-Staerke (Selbsttest zum Finden der eigenen Stärken und Schwächen)

www.berufenet.arbeitsagentur.de (ausführliche Beschreibung von Berufen: Ausbildungsinhalt, Eignung, Verdienst, Beschäftigungsmöglichkeiten, Perspektiven und Zugangsvoraussetzungen)

www.sueddeutsche.de (übersichtliche Suche zu bestimmten Interessensgebieten)

www.zeit.de/studium (viele gute Tipps und Infos zum Studium)

2. Wo soll ich studieren?

Einige wissen bereits, was sie studieren möchten, sind sich allerdings unsicher, welcher Ort der geeignete sein könnte. Die folgenden Links sollen bei der Suche helfen, denn auch hier gilt es viele Fragen zu beantworten:

- Welche Bachelor-, welche Masterstudiengänge werden an der Hochschule   angeboten?

- Wie steht es um die Lebensqualität der Stadt?

- Welche Qualität besitzt die Hochschule, welche Partneruniversitäten gibt es usw.?

Ein paar Rankings, aber Vorsicht, immer auf die Kriterien achten, die der Bewertung zugrunde liegen.

www.focus.de

www.che-ranking.de

www.das-ranking.de

 

Hier kann man Studienangebote und -orte nach bestimmten Kriterien finden:

www.hochschulkompass.de

www.studieren.de

www.spiegel.de

 

Hier gibt es Antworten zu Fragen zum Studentenalltag in den verschiedenen Städten:

www.studentenwerke.de


Hier gibt es ganz wichtige und gute Informationen der TU 9-Hochschulen, ein Zusammenschluss sehr guter Hochschulen mit der Ausrichtung auf Ingenieurs- und Naturwissenschaften:

www.tu9.de

3. Welche internationalen Studiengänge gibt es?

Absolventen einer deutschen Auslandsschule sind für internationale Studiengänge geradezu prädestiniert. Viele fragen auch, wie sie ihre Sprachkenntnisse sinnvoll in ein Studium einbringen können. Unter den folgenden Links findet ihr Modelle, die auf Internationalität ausgerichtet sind.

 

Fächerübergreifende Studiengänge mit europäischer Ausrichtung (BA)

- Deutsch-Spanische Studien/ Estudios Hispano-Alemanes (BA) als spanisch-deutsche Kooperation der Universitäten Complutense Madrid und Uni Regensburg:

www.ike-eie.org  (beginnend in Dtl. oder Spanien)

- Kulturwirtschaft/International Cultural and Business Studies an der Universität Passau:

www.uni-passau.de 

- TU Dresden Internationale Beziehungen (BA):

www.tu-dresden.de  (Auslandsaufenthalte im Studienplan vorgesehen)

 
Internationale Wirtschaftsstudiengänge (BA):

- EWA in Madrid in Zusammenarbeit mit der Universidad de Alcalá und der dualen Hochschule Baden-Württemberg: www.ewa-madrid.com  (Erwerb des deutschen "Bachelors" und des spanischen "Grado")

- EBP (European Business Programme) in Münster und Madrid (Doppelter Bachelor-Abschluss): www.fh-muenster.de 

- Berufsakademien Mosbach und Mergentheim in Zusammenarbeit mit LIDL (Studium in Dtl./Praxis in Spanien): www.karriere-bei-lidl.com  Internationales Handelsmanagement (BA)

- Fachhochschule Ingolstadt in Zusammenarbeit mit MEDIA-SATURN (Studium in Dtl./Praxis in Spanien): www.fh-ingolstadt.de 

- Internationales Management - Double Degree (IPBS)

- Spanisch-deutsche Kooperation von der Universidad Pontificia Comillas in Madrid und ESB in Reutlingen: www.esb-reutlingen.de

- Verschiedene Angebote in Zusammenarbeit mit Lufthansa: www.be-lufthansa.com

 

Internationale juristische Studiengänge (BA)

- Humboldt-Universität Berlin mit Partneruniversitäten mit Doppelabschluss dt.-engl: www.rewi.hu-berlin.de

- Humboldt European Law School mit dt.-frz.-engl. Abschluss: www.hu-els.de

- TU Dresden: Law in Context - Recht mit seinen internationalen Bezügen zu Technik, Politik und Wirtschaft (BA): www.tu-dresden.de (Auslandsaufenthalte im Studienplan vorgesehen)

 

Wirtschaftsingenieurwesen (BA)

- TU Berlin mit der Option auf einen Auslandsaufenthalt während des Studium: www.tu-berlin.de 

 

Internationales Informationsmanagement (BA)

- Universität Hildesheim mit der Verpflichtung zu einem Auslandsaufenthalt während des Studium: www.uni-hildesheim.de 

 

Maschinenbau (BA/ Ingeniero Técnico Industrial)

- Spanisch-deutsche Kooperation von der FH Frankfurt und der Universität Cádiz: www.fh-frankfurt.de 

 

Aviation Management (BA, zusammen mit Lufthansa)

- Studiengang an der privaten Universität in Oestrich-Winkel bei der Auslandsaufenthalte verpflichtend vorgesehen sind: www.ebs.de 

 

Ingenieurswissenschaften/Informatik (zusammen mit Lufthansa)

- Verschiedene praxisorientierte Studiengänge: www.be-lufthansa.com  

4. Was ist mit einem dualen Studiengang?

Ein duales Studium bietet die Möglichkeit Praxis und Theorie intensiv miteinander zu verbinden. Darüber hinaus bringt es den Vorteil, dass der ausbildende Betrieb bereits ein Gehalt zahlt und somit einen Großteil der anfallenden Studienkosten trägt. In der deutschen Berufsausbildung hat sich das Modell über Jahrzehnte bewährt.

In den letzten Jahren hat sich das Angebot dualer Studiengänge stetig erweitert. Die folgenden Seiten sollen dabei helfen, sich einen Überblick über das Angebot und die Abläufe zu verschaffen.

www.duales-studium.de

www.wegweiser-duales-studium.de

Darüber hinaus gibt es Institutionen, die nicht nur eine duale, sondern auch eine bilinguale (deutsch-spanische) Ausbildung anbieten.


EWA (Europäische Wirtschaftsakademie) Madrid - Doppelabschluss Bachelor/Grado; Zusammenarbeit mit renommierten deutschen Unternehmen mit Niederlassungen in Spanien.

www.ewa-madrid.com


ASET (Asociación Hispano-Alemana de Enseñanzas Técnicas) Madrid und Barcelona - z.B. Ausbildung Industriekaufmann/-frau, Bankkaufmann/-frau etc.

www.aset.es


Fachholschule Ingolstadt in Zusammenarbeit mit "MEDIA-SATURN" - Studiengang: Internationales Handelsmanagement

www.fh-ingolstadt.de


Berufsakademien Mosbach und Mergentheim in Zusammenarbeit mit "LIDL" -  Studiengänge: Warenwirtschaft und Logistik; Wirtschaftsinformatik; Steuern und Prüfungswesen; International Business

www.karriere-bei-lidl.com

www.lidl.es


Studiengänge in Zusammenarbeit mit Lufthansa

www.be-lufthansa.com

5. Welche Kosten entstehen, welche Finanzierungshilfen gibt es?

Die gute Nachricht vorweg: An öffentlichen Hochschulen in Deutschland gibt es in der Regel keine hohen Studiengebühren. Das, was an Gebühren anfällt, sind Verwaltungskosten, und in der Regel beinhaltet der Semesterbeitrag die Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel.

Bei privaten Hochschulen sieht das natürlich anders aus. Hier können erhebliche Studiengebühren anfallen.

Die durchschnittlichen monatlichen Ausgaben für einen "Normalstudenten", der ledig ist und nicht mehr zu Hause wohnt, belaufen sich auf knapp 800 Euro. Dies ist natürlich nur ein Mittelwert. Das Leben ist den großen Metropolen (Berlin, Hamburg, München etc.) ist teurer als das in kleineren Städten. Im Osten Deutschlands ist es in der Regel günstiger als im Westen.

Bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten gibt es unterschiedliche Ansätze. Es gibt Eltern und Nebenjobs, es gibt auch zinsgünstige Ausbildungskredite von Geldinstituten, die es kritisch zu prüfen gilt.

Wenn man die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, sollte man prüfen, ob man ein Recht auf BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) hat. Informationen dazu findet man auf folgender Seite:

www.das-neue-bafoeg.de

Um ein Stipendium zu bekommen, hilft natürlich ein gutes Abitur. Aber Stipendien gibt es nicht nur für die "Besten", sondern auch andere Kriterien spielen bei vielen Stiftungen eine Rolle. Es lohnt sich, bei den fast 2.000 (!) Stiftungen, die Studierende fördern, genau hinzuschauen. Die folgenden Seiten helfen bei der Orientierung und Suche:

www.vergleich.org/stipendium 

www.stipendienlotse.de

www.stipendienindex.de

www.daad.de

www.elternkompass.info


Politisch forciert und ausgebaut wird momentan das Deutschland-Stipendium, bei dem sich der Staat und ein Unternehmen das 300 Euro betragende monatliche Stipendium teilen. Informationen dazu findet man auf folgender Seite:

www.deutschlandstipendium.de

6. Ein Jahr zwischen Abitur und Studium? Welche Möglichkeiten gibt es?

Nicht nur um eine mögliche Wartezeit zu überbrücken, sondern auch um wichtige Erfahrungen zu sammeln, sich sozial zu engagieren und persönlich weiterzuentwickeln, kann es sinnvoll sein, ein soziales Jahr zu absolvieren. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:


- Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

www.pro-fsj.de


- Bundesfreiwilligendienst

www.bundesfreiwilligendienst.de


- Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

www.foej.de


- Weltwärts

www.weltwaerts.de




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl
  

Ihr Ansprechpartner

Bastian Schmidt

e-Mail: schmidt(at)dsmalaga.com