Physik

„I have never really found it difficult to explain basic laws of nature to children. When you reach them at their level, you can read in their eyes their genuine interest and appreciation.“

Albert Einstein

 

Physik ist die wissenschaftliche Erforschung der Natur und ihrer Gesetze. Sie hat die Grundlage für die Technik unserer heutigen Zeit gelegt, und ist somit von entscheidender Bedeutung in der Ausbildung unserer Schüler.

Seit der PISA-Studie liegt der Fokus auf der „naturwissenschaftlichen Grundbildung“. Dies ist die Fähigkeit, naturwissenschaftliches Wissen anzuwenden, naturwissenschaftliche Fragen zu erkennen und aus Belegen Schlussfolgerungen zu ziehen, um Entscheidungen zu verstehen und zu treffen, welche die natürliche Welt und die durch menschliches Handeln an ihr vorgenommenen Veränderungen betrifft. (Deutsches PISA-KONSORTIUM 2000)

 

An der Deutschen Schule Malaga wird Physik ab der 7. Klasse zweistündig unterrichtet.

Im ersten Jahr steht die Begegnung mit der Natur im Mittelpunkt. Dabei werden anhand der Themen Optik und Mechanik die Gesetze der Natur erforscht und Rückschlüsse gezogen.

Ab der 8. Klasse wird mit den Themen Elektrizitätslehre und Wärmelehre dargestellt, wie sich Natur entwickelt und von uns Menschen erklärt und mitgestaltet wird.

Die genauen Inhalte des Lehrplans orientieren sich an den Lernzielen und Lehrinhalten des Thüringer Gymnasiallehrplans.

 

Nach der 10. Klasse haben die Schüler die Wahlmöglichkeit, Physik oder Französisch in der Oberstufe fortzusetzen. In der 11. Klasse wird Physik dreistündig, und in der 12. Klasse vierstündig unterrichtet. Das schuleigene Curriculum umfasst das Kerncurriculum für die gymnasiale Oberstufe der Deutschen Schulen im Ausland. Dieses Kerncurriculum stellt die Grundlage für die Abituraufgaben in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie, Physik, Chemie und Geschichte dar. Ab dem Schuljahr 2013/14 wird an allen Deutschen Schulen der Iberischen Halbinsel in diesen Fächern ein einheitliches Zentralabitur geschrieben. Die Anforderungen bilden ein mittleres Anspruchsniveau zwischen Grund- und Leistungskursen ab und entsprechen den Vorgaben der Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung (EPA).

 

Des Weiteren können Schüler dank der Sternwarte auf dem Dach der Schule innerhalb von AGs oder Jugend-Forscht-Gruppen faszinierende Einblicke in die Himmelsmechanik gewinnen.

 

 




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl