Detailansicht

Prozession des Cristo de los Niños und der Virgen de la Montaña

01.04.2016 | 

Wie jedes Jahr organisierten die Lehrerinnen für katholische Religion, Frau Molina und Frau Pérez, zum Auftakt der Karwoche die bereits traditionelle Prozession an der Schule, an der alle Schüler sowohl des spanisch- als auch des deutschsprachigen Religionsunterrichts und die Mitglieder der Musikkapellen der 5. und 6. Jahrgangsstufe, begleitetet von ihren Lehrerinnen Frau Starck und Frau Luzón, beteiligt sind.

Die beiden Throne der Deutschen Schule wurden von ihren Trägern wie immer ernst und würdevoll auf den Schultern über das Schulgelände getragen. Nazarenos, Mantillen, Thronträger und immer professioneller werdende Musikkapellen begleiteten unseren Cristo de los Niños (Christus der Kinder) und seine Mutter, die Virgen de la Montaña (Jungfrau der Berge), die in diesem Jahr zum ersten Mal eine Krone trug, die ihr Teresa geschenkt hatte.

Bei der Organisation standen den Lehrerinnen das gesamte Hausmeisterpersonal und die Gruppe Solidarprojekte zur Seite. Die Mitglieder der GPS übernahmen es, den Nazarenos und Thronträgern in ihre Kleider zu helfen, das Frühstück zu organisieren und während der Prozession für die gebührende Ordnung zu sorgen.

Nach der Prozession trafen sich alle Anwesenden bei Kaffee und den für die andalusische Karwoche typischen Torrijas (“Arme Ritter”) und Aniskringeln.

Jetzt heißt es erneut geduldig darauf zu warten, dass ein Jahr vergeht, damit unsere Schüler ihren Christus und ihre Jungfrau wieder mit Enthusiasmus in Prozession über den Schulhof tragen können.




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl