Detailansicht

Jugend musiziert – Das Konzert der Preisträger

11.03.2016 | 

Mit dem Preistägerkonzert am Donnerstag, den 11. Februar, ist unser diesjähriger Regionalwettbewerb Jugend musiziert beendet. Es haben sich 35 Schüler in 37 Wertungsspielen 11 unterschiedlicher Wertungskategorien präsentiert, darunter 4 Schüler, die in mehr als einer Kategorie teilgenommen haben. 

Alle Teilnehmer stellten die Jury mit einem guten Instrumenten-technischen Niveau, einem schönen Instrumentenklang und großen Fortschritten in der musikalischen Gestaltung zufrieden. Daher gab es auch in fast allen Wertungskategorien erste Preise. Zu den Einzigartigkeiten der diesjährigen Ausschreibung gehört ohne Zweifel unser jüngster Teilnehmer, Alejandro Herraiz Crone, der sich in einem Alter von nur 7 Jahren in der Kategorie Schlagzeug präsentierte und die Jury durch seine erstaunliche Rhythmus-Stabilität verblüffte. Seine 10 Jahre alte Schwester Victoria ragte doppelt heraus: einmal in der regional ausgerufenen Kategorie Kunstgesang, mit einer mitreißenden Interpretation des „Herrn Ribbeck von Ribbeck“ und nicht zuletzt mit einem 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Landes-Wettbewerb als Cellistin. In der Kategorie Streicher solo ist das Niveau merklich gestiegen: Das Publikum applaudierte besonders Brian Chapples „For Latin Lovers“, gespielt von Francisco García Mintegui und Sarasates „Romanza Andaluza“, in einer virtuosen Darbietung von Paula Heimberg González. Aber auch unsere kleinen Nachwuchsgeiger beeindruckten, wie z. Bsp. Madeleine Egner del Amo mit dem ersten Satz des Rieding Konzerts und Manuela Rodíguez Payán mit dem wirklich fingerakrobatischen „Der Junge Paganini“. Die Schüler Highlights waren die Darbietungen in der Kategorie Musical, mit dem atemberaubenden Tanz zu „Fame“, den Lina Takhine mit großer Bühnenpräsenz in ein sehenswertes Spektakel verwandelte, das Lied Alladinos, mit dem Jan Kwiatkowski mit Hilfe seiner hellen Knabenstimme das Publikum in eine ideale Welt transportierte und Lina Schumacher, die alle uns alle in eine Traumwelt entriss mit ihrer Interpretation „Over the rainbow“.

Damit aber nicht genug. Seine Krönung erfuhr der diesjährige Wettbewerb durch eine Kammermusikdarbietung – eigentliches Ziel der Durchführung von Jugend musiziert auf der Iberischen Halbinsel. Mónica Coombs Rodríguez und Emilia Álvarez Gacki, beide auch preisgekrönte Solistinnen, begeisterten das Publikum nicht minder und erschlossen ihm eine ganz neue Welt mit ihrem Programm von Werken für Querflöte und Gitarre, mit welchem sie auch am Landeswettbewerb in Teneriffa teilnehmen werden.

Allen Teilnehmer nochmals herzlichen Glückwunsch zu ihrem Erfolg!




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl