Detailansicht

Die 10. Klasse beim European Youth Parliament

15.03.2014 | 

Am Sonntag, dem 9. März, war es wieder soweit. Die Regionalausscheidung des European Youth Parliaments fand in der Caja Blanca in Málaga statt und sechs Schüler unserer 10. Klassen traten an, „ihre“ Resolution zu verteidigen.

Das Europäische Jugendparlament ist eine gemeinnützige Organisation, die es zum Ziel hat, die politische Bildung und interkulturelle Zusammenarbeit von Jugendlichen zu fördern, und die in vielen Ländern beheimatet ist. Es finden jährlich regionale, nationale und internationale Sitzungen statt, bei denen die Verkehrssprache das Englische ist, und die Deutsche Schule Málaga war in diesem Jahr zum dritten Mal bei der Regionalausscheidung in Málaga dabei, an der auch die St. George’s School und das IES El Litoral aus Málaga und unsere Nachbarschule, das English International College, teilnahmen.

Unseren Schüler war ein Resolutionsantrag des Komitees für Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raumes der letzten nationalen Sitzung zugewiesen worden, und sie machten sich mit Elan daran, die anderen Teilnehmer davon zu überzeugen, für den Antrag zu stimmen. Im Vorfeld der Sitzung wurden Reden geschrieben, Argumente gesucht, Einwände antizipiert und die Resolutionsanträge der anderen Schulen kritisch unter die Lupe genommen. Die Schüler investierten ihre Freizeit in außerunterrichtliche Treffen mit ihren Lehrerinnen, und die Reden—Defense, Attack und Sum-up Speeches—wurden immer wieder bearbeitet, um ihnen den letzten Schliff zu geben. Unsere „Parlamentarier“ stellten während der Sitzung vielfältige Kompetenzen unter Beweis: gute Englischkenntnisse, schnelles Denken, Teamarbeit und Engagement. Die Reden zum Auftakt und Abschluss der Debatte wurden von Noah Schumacher und Nila Hedjri mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft vorgetragen und Nina Bernecker verlas professionell die Punkte des Resolutionsantrags,während Oliver Kuspiel, Florian Hüning und Charo Rodríguez leider keine Gelegenheit bekamen, ihre vorbereiteten Attack Speeches gegen andere Resolutionen zu halten. Dafür zeigten sie umso mehr Teamgeist und Flexibilität in den Debatten. Da wurden Argumente hin- und hergereicht, im Schnellverfahren Antworten auf die Einwände der anderen Teilnehmer zusammengestellt, Kreativität beim Vortrag des Abstimmungsergebnisse entwickelt, und man unterstützte sich immer gegenseitig. Alle sechs Schüler beteiligten sich aktiv mit Beiträgen an den Debatten, überwanden im Laufe der Sitzung ihre Nervosität und hatten in Jake Woods vom English International College in Marbella einen kompetenten Team Leader mit nationaler Erfahrung.

Die diesjährige Sitzung hatte erneut ein hohes intellektuelles und sprachliches Niveau, und wie auch immer die Entscheidung der Jury über die Weiterleitung von zwei Schulen an die nationale Sitzung ausfallen wird, einen Tag Parlamentarier sein zu dürfen bleibt ganz sicher ein unvergessliches Erlebnis.




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl