Detailansicht

Lesewettbewerb 2014

08.02.2014 | 

Der deutsche Lesewettbewerb für die Grundschule und die Unterstufe konnte in diesem Jahr ein kleines Jubiläum feiern, denn er wurde zum 10. Mal ausgetragen.

Zunächst wurde in allen Klassen ein interner Wettbewerb veranstaltet, in dem die Klassensieger festgestellt wurden. Teilnehmen dürfen Vertreter von der dritten bis zur sechsten Klasse, jeweils ein Kandidat für Deutsch als Muttersprache und ein weiterer für Deutsch als Fremdsprache.

Das Finale fand am 23.1. statt. In der Bibliothek konnten sich die Kandidaten auf den angegebenen Lesetext vorbereiten und man spürte bei vielen von ihnen die Anspannung.

Dann kam der große Moment: Der Festsaal war voll besetzt, als die Schülerinnen und Schüler vorlasen. Für die Klassen 3 und 4 war das Buch „Die Kinder von Bullerbü“ ausgesucht worden, für die älteren „Harry Potter“.  Alle versuchten, die Texte so gut wie möglich zu interpretieren und auf Betonung, Lautstärke sowie Blickkontakt zu achten. So gab es am Ende wohlverdienten Beifall und die Jury, die aus drei Lehrern der unterschiedlichen Klassenstufen sowie Dr. Zurawka zusammengesetzt war, hatte eine schwierige Entscheidung zu treffen.

Die Leseratten mussten einige Tage warten, bis die Sieger feststanden und Frau Matthes die Urkunden überreichen konnte. Zudem durften sich die Sieger vorher ein Buch nach ihren Interessen aussuchen, das ihnen bei der Siegerehrung überreicht wurde.

In der Grundschule gewann Carlota Caballos Rein aus der 4a, Ángela Liñán und Maía Estrella Vázquez Cárdenas wurden auf Platz 2 und 3 gewählt. In der Klassenstufe 5/6 gewann Kevin Imholz aus der 6a. Fiorella Fernández Meaca und Candela Fernández belegten Platz 2 und 3.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer. Wir freuen uns auf den nächsten Wettbewerb im Januar 2015.

 

Gerhard Habenicht




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl