Detailansicht

Schulfinale und Landesfinale der iberischen Halbinsel von „Jugend debattiert“

09.04.2017 | 

Zu einer erfolgreichen Debatte gehören die Bereitschaft zur Offenheit gegenüber anderen Standpunkten und Meinungen sowie der Respekt vor deinem Gegenüber.

Diese Bereitschaft wurde bereits im Schulfinale von „Jugend debattiert“ am 2. Februar 2017 an der Deutschen Schule Málaga deutlich, an dem die Klassensieger der 9. und 10. Klassen nach einer im Deutschunterricht durchgeführten Unterrichtsreihe zum Thema Debattieren teilnahmen. 

Im Schulfinale zeigten die Finalisten Yvette Schmucker (10b), José Arteaga (10b), Sabrina Damm (10a) und Lina Sonntag (9a) neben einem hohen Maß an Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft auch, dass die Fähigkeit, zuhören zu wollen und zuhören zu können, eine angemessene Diskussionskultur in unserer Gesellschaft fördern und somit einen wichtigen Beitrag zur Demokratie leisten.

Im Landesfinale der iberischen Halbinsel am 23. und 24. März 2017 belegten unsere Sieger Yvette Schmucker und José Arteaga Plätze im oberen Drittel der Teilnehmenden und erbrachten damit abermals beeindruckende Leistungen. 

Lina Sonntag unterstützte das Team dabei erfolgreich als Schülerjurorin. Uns allen wird die Teilnahme am Landeswettbewerb von „Jugend debattiert“ an der Deutschen Schule Porto mit interessanten Diskussionen, erlebnisreichen Tagen und schönen Begegnungen zwischen Gleichgesinnten in guter Erinnerung bleiben.

Katrin Gehmlich

(Deutschlehrerin)




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl