Detailansicht

Deutscher Historiker Prof. Dr. Carlos Collado Seidel hält Vortrag über Katalonien an der Deutschen Schule Málaga

23.03.2018 | 

„Katalonien könnte man als Nation bezeichnen“

Am 7. März 2018 gab der Spanien-Experte Prof. Dr. Carlos Collado Seidel den Schülern der Deutschen Schule Málaga interessante Einblicke in die Geschichte Kataloniens. Der renommierte Forscher erklärte den historischen Hintergrund des aktuellen Katalonien-Konfliktes.

Die Wurzeln der aktuellen Krise seien im 17. und 18. Jahrhundert zu suchen, so Collado Seidel. Der gemeinsame Kampf gegen Herrscher, die als feindlich wahrgenommen wurden, habe zu einem starken Gefühl der Zusammengehörigkeit der Katalanen geführt.

Nach seinem Vortrag entwickelte sich eine spannende Fragerunde, bei der die Schüler den Historiker nach seiner persönlichen Meinung in diesem Konflikt fragten. Als Historiker, so Collado Seidel in seiner Antwort, komme er zu dem Schluss, dass Katalonien eine Nation sei. Ob es deshalb aber zu einer Abspaltung von Spanien komme, sei eine politische Frage, die er als Historiker nicht beantworten könne.

Professor Collado Seidel ist neben seiner Forschungstätigkeit an der Universität Marburg der Generalsekretär des PEN-Zentrums Deutschland und derzeit gefragter Experte für die deutschen Medien, wenn es um den Katalonien-Konflikt geht.




Zurück | Nach oben | Druckansicht
Sprachauswahl